Insolvenzverwaltung2024-06-17T07:05:51+02:00

DÄLKEN INSOLVENZVERWALTER IN LINGEN (EMS), MÜNSTER UND GEORGSMARIENHÜTTE

Die Insolvenzverwaltung ist seit vielen Jahren eine Kernkompetenz unserer Kanzlei. Bestellt werden wir seit 2011 von verschiedenen Amtsgerichten in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen und haben dabei konsequent die Regeln der InsO im Blick. Mit Standorten in Lingen (Ems), Münster und Georgsmarienhütte sind wir für die Verfahrensbeteiligten vor Ort erreichbar.

Wir sind eine regional tätige Insolvenzverwalterkanzlei und verfügen über Erfahrungen aus hunderten Insolvenzverfahren, an denen wir als Insolvenzverwalter, Nachlassverwalter, Sachwalter oder Gutachter beteiligt waren.

Herr Rechtsanwalt Dälken wird regelmäßig von Insolvenzgerichten in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen bestellt und ist als Anwalt vor Ort in der Region Grafschaft-Bentheim, Emsland, Münster und Osnabrück verwurzelt.

Im Mittelpunkt unserer Tätigkeit stehen immer die bestmögliche Gläubigerbefriedigung sowie die konsequente Einhaltung der Verfahrensregeln der InsO. Daneben sind wir bestrebt, Lösungen zu finden, um insolvente Unternehmen weitestmöglich zu sanieren um auf diese Weise Strukturen und Arbeitsplätze zu erhalten.

Wir legen Wert darauf, mit allen Verfahrensbeteiligten offen und möglichst auf Augenhöhe zu sprechen und zu verhandeln und wollen durch eine konsequente regionale Ausrichtung vor Ort stets gut erreichbar sein.


> weitere Informationen zu unseren Beratungsschwerpunkten im Bereich Insolvenzrecht und Sanierung

Sie haben Fragen zum Bereich der Insolvenzverwaltungen? Wenden Sie sich gerne an uns!

Florian Dälken
Rechtsanwalt und Betriebswirt
Fachanwalt für Handels- und
Gesellschaftsrecht
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Steuer- und Rechtsbetriebswirt (IWW)
Zertifizierter Restrukturierungs-
und Sanierungsexperte (RWS)
Insolvenzverwalter, Insolvenzgutachter

STANDORT LINGEN
Rheiner Straße 171
49809 Lingen (Ems)
Tel. 0591 966 545 0
Fax 0591 966 545 299
> daelken@daelken.com

STANDORT MÜNSTER
Querstraße 4
48155 Münster
Tel. 0251 618 998 94
Fax 0251 618 998 95
> muenster@daelken.com

STANDORT GEORGSMARIENHÜTTE
Oeseder Straße 115
49124 Georgsmarienhütte
Tel. 05401 347961
Fax 0591 51520
> inso@daelken.com

DÄLKEN INSOLVENZVERWALTER – KURZVORSTELLUNG VON VIER REFERENZVERFAHREN

Offene Kommunikation mit allen Verfahrensbeteiligten und konsequente Erreichbarkeit vor Ort.

1. AG Lingen 18 IN 44/23, Stadtkiosk Julius Frilling GmbH & Co. KG

Rechtsform: KG
Branche: Einzelhandelsfilialen, Tankstelle
Status: Eröffnet

Kerntätigkeiten:

  • Gutachtenerstellung, vorläufige Insolvenzverwaltung und Insolvenzverwaltung
  • Betreuung von rund 70 Arbeitnehmern sowie Fortführung von neun Einzelhandelsfilialen
  • Erfolgreiche übertragende Sanierung auf zwei Investoren bei Erhalt der Strukturen und sämtlicher Arbeitsplätze


Besonderheiten:

  • Intensive Verhandlungsführung mit Lieferanten und Investoren zur Stabilisierung des Geschäftsbetriebs im Rahmen der vorläufigen Insolvenzverwaltung
  • erfolgreiche übertragende Sanierung
  • Intensive Öffentlichkeitswirkung des Verfahrens; auch erhebliches mediales Interesse

2. AG Nordhorn 7 IN 55/22, Alexander Beckhuis GmbH

Rechtsform: GmbH
Branche: Einzelhandel mit Gartenmöbeln, Online-Shop
Status: Eröffnet

Kerntätigkeiten:

  • Gutachtenerstellung, vorläufige Insolvenzverwaltung und Insolvenzverwaltung
  • Betreuung von über 30 Arbeitnehmern
  • Erfolgreiche übertragende Sanierung auf einen etablierten Möbelhändler in der Region und Erhalt des Geschäfts vor Ort sowie auch des Online-Shops
  • Tätigkeit als Insolvenzverwalter nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens


Besonderheiten:

  • Das Unternehmen ist einer der deutschen Branchenführer im Bereich des Handels mit Gartenmöbeln (gehört zu den Top Five der Branche); dementsprechend gab es sowohl auf Seiten der Lieferanten als auch auf Investorenseite erhebliches Interesse an dem Verfahren
  • Intensive Verhandlungsführung mit allen maßgeblichen Lieferanten und vorzeitige erfolgreiche Verhandlungslösung mit Aus- und Absonderungsgläubigern zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs und Erhalt der etablierten Unternehmensstrukturen

Im Insolvenzrecht wollen wir uns stets weiter verbessern: wir versuchen uns möglichst intensiv mit dem Gericht und den Verfahrensbeteiligten auszutauschen.

Wir publizieren seit vielen Jahren zu praxisrelevanten Themen der Insolvenzverwaltung in der juristischen Fachliteratur.

Über erhebliche Erfahrung verfügen wir im Bereich der Insolvenzverfahren mit Auslandsberührung in die Niederlande.

Wir sind Mitglied bei INSOL International und haben zum Thema in der insolvenzrechtlichen Fachliteratur veröffentlicht.

3. AG Lingen 18 IN 37/16, AWE Autowelt Emsbüren Besitz GmbH & Co. KG

Rechtsform: KG
Branche: Automobile, Immobilien
Status: Aufgehoben

Kerntätigkeiten:

  • Betriebsfortführung im Eröffnungsverfahren und im eröffneten Verfahren
  • Sicherung der Insolvenzmasse durch dinglichen Arrest
  • Prüfung und Durchsetzungen von Anfechtungsansprüchen mit erheblichem Auslandsbezug zu den Niederlanden


Besonderheiten:

  • 100 % Quote
  • Ermittlung und Durchsetzung von Anfechtungsansprüchen im Wert von mehreren Millionen Euro
  • erheblicher Auslandsbezug zu den Niederlanden

4. AG Lingen 18 IN 34/16, TUS Lingen 1910 e.V.

Rechtsform: e.V.
Branche: Fußballverein
Status: Aufgehoben

Kerntätigkeiten:

  • Gutachtenerstellung und vorläufige Sachwaltung auf Vorschlag des Vereins
  • Betreuung von rund 30 Arbeitnehmern / ehemaligen Arbeitnehmern
  • Tätigkeit als Insolvenzverwalter nach Eröffnung eines regulären Insolvenzverfahrens
  • Anhaltende Betriebsfortführung bei voller Aufrechterhaltung des Amateurspielbetriebes über viele Monate nach Insolvenzeröffnung hinaus mit dem Ziel einer übertragenden Sanierung auf einen neuen Verein bei Erhaltung der Amateurstrukturen und der aktiven Fußballteams
  • Enge Kooperation mit dem amtierenden Vereinsvorstand zur Aufrechterhaltung des Spielbetriebes in allen betroffenen Spielklassen
  • Erfolgreiche übertragende Sanierung
  • erhebliches mediales Interesse


Besonderheiten:

  • Intensive Verhandlungsführung mit allen maßgeblichen Verfahrensbeteiligten und Sanierung durch übertragende Sanierung
  • Erwirtschaftung von Überschüssen aus laufendem Spielbetrieb zugunsten der Gläubigergemeinschaft trotz fehlender wirtschaftlicher Ausrichtung des Amateurbetriebes des gemeinnützigen Vereins

Aktuelle Themen & Artikel zur Insolvenzverwaltung

Nach oben